Flyer zur WikiLeaks-Veranstaltung

Veranstaltung zur Informationsfreiheit im Internet
des Bundeswahlkreises Oberland, der Jusos im Kreisverband Starnberg und des Ortsvereins Starnberg, am Donnerstag, 31. März 2011, 19.30 Uhr, Gaststätte Königswasser, Maximilianstraße 2, 82131 Starnberg, 3 Min. vom See-Bahnhof

Seit den jüngsten Veröffentlichungen von WikiLeaks über die Ermordung von Zivilisten im Irak durch eine US-Hubschrauberbesatzung („collateral murder“), Dokumenten über den Einsatz der US-Truppen in Afghanistan und den Depeschen von US-Botschaften weltweit stellen sich Fragen nach der Freiheit und den Grenzen der Information im Internet in breiter Öffentlichkeit.

weiterlesen auf www.jusos-starnberg.de


  1. Pingback: WikiLeaks und Cyberkrieg « SPD Bundestagswahlkreis 224 – Oberland | My Wikileaks Game, Browsergame, Rollenspiel
  2. Es ist schon befremdlich still geworden um Wikileaks und Julian Assange. Könnte natürlich auch sein, dass da im Hintergrund einge Deals abgelaufen sind. Geld, Straffreiheit bei der Vergewaltigungsgeschichte, einen gewissen Status, wie ihn nur Länder verleihen können, wer weiss? Jedenfalls fällt auf, dass nach dem anfänglichen weltweiten Hype, der seinesgleichen suchte, mittlerweile gegen Null tendiert. Grüße aus Berlin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*