Klaus Barthel, Uwe Schupp, Christian Ude, Gerhard Weitl

Der bayerische SPD Landtagsspitzenkandidat, Oberbürgermeister Christian Ude besuchte zur Unterstützung des Bürgermeisterkandidaten und Betriebsratsvorsitzenden Uwe Schupp, Schliersee und die Firma Telair in Miesbach.

Am Bahnhof in Neuhaus südlich des Schliersees, bei stahlendem Sonnenschein, empfing eine bayerische Blaskapelle mit Hans Schmid aus Gmund den bayerischen SPD Landtagsspitzenkandidaten und Münchener Oberbürgermeister Christian Ude, der den SPD Bürgermeisterkandidaten und Betriebsratsvorsitzenden Uwe Schupp vor der anstehenden Bürgermeisterwahl in Schliersee besuchte und sich über verschiedene kommunale Themen in Schliersee informierte. In dem Schlierseer Ortsteil Neuhaus wurde in einem Ortstermin aufgeklärt über eine fehlende Lebensmittelversorgung in diesem Gebiet und die Absicht von Uwe Schupp diesen Mangel im Interesse vor allem älterer Bürger zu beheben. Danach fuhr, begleitet von dem Bundestagsabgeordneten Klaus Barthel, Gemeinderat Gerhard Weitl, SPD Bundeswahlkreisvorsitzenden Walter Sedlmayer, SPD Ortsvorsitzenden Werner Herr und vielen Schlierseer Bürgern, sowie Pressevertretern die Delegation ins Zentrum von Schliersee. Im Milchhäusl bei Zwetschgendatschi und Kaffee wurde Christian Ude über den Versuch der Gemeinderatsmehrheit unter der Führung des CSU Bürgermeisters unter dem Gipfel des Schliersbergs unter Missachtung des Natur-und Landschaftsschutzes und Hangrutschgefahr zulasten der darunterliegenden Anlieger ein Hotel Großprojekt der Premiumklasse anzusiedeln. Mit Hilfe einer Bürgerinitiative, Einschaltung des Landtagspetitionsausschusses und Feststellung rechtswidriger Gemeinderatsbeschlüsse, sei zunächst der erste Versuch verhindert worden. Uwe Schupp forderte dabei für Schliersee kein Premiumhotel unter dem Gipfel des Schliersbergs, sondern ein drei Sterne Hotel im Zentrum von Schliersee. Für Schliersee sei ein touristisches Profil mit Freizeit- und Sportangeboten für Familien mit mittlerem und einfachem Einkommen vorrangig zu entwickeln und die vielen kleinen Übernachtungsangebote durch Förderung qualitativ zu verbessern. Danach fuhr die Delegation zu der Firma Telair, Weltmarktführer für Flugzeuggepäcktransportsysteme. Telair-Geschäftsführer Axel Hauner führte, begleitet von dem Betriebsratsvorsitzenden Uwe Schupp und Christian Ude die Besuchergruppe durch seinen Betrieb und zeigte die Produktion, sowie Belastungstests der hier in Miesbach produzierten Transportsysteme für Flugzeuge.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*