Klaus Barthel

Walter Sedlmayer, SPD Oberland- und AWO Kreisvorsitzender stellte beim Altenklub Treffen der AWO Miesbach im AWO Seniorenzentrum “Inge-Gabert-Haus” in Miesbach, am Dienstag Nachmittag, 21. August 2012, als Überraschungsgast den SPD Bundestagsabgeordneten Klaus Barthel vor. Der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende wirtschaftspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion berichtete kurz über seine Arbeit im Bundestag. Die AWO Altenklubmitglieder fragten besonders nach, da sie sich verunsichert fühlten, wegen der Sicherheit ihrer Rente und der Kaufkraft des Euros.Aber auch Fragen nach Leistungen der Krankenversicherung und wie lange noch eine Gebühr bezahlt werden müsse für einen Arzt und Zahnarztbesuch im Quartal waren weitere Fragen. Klaus Barthel verwies darauf, dass die SPD ein Rentenkonzept vorlege, das garantieren solle, dass, wer ein Leben lang gearbeitet hat, auch eine ausreichende Rente bekomme. Dies gelte auch für Frauen, die besonders in Bayern eine durchschnittlich noch geringere Rente erhalten als im Durchschnitt in Deutschland. Der Bundestagsabgeordnete sprach sich gegen eine Beitragssenkung des Rentenbeitrages aus. Für die paar Jahre bis die geburtenstarken Jahrgänge in die Rente kommen, sei es besser einen Übergang zu schaffen und die Leistungen der Rehabilitation und Wiedereingliederung nach Krankheit und Unfällen zu verbessern. Die 25 anwesenden AWO Altenklubmitglieder spendeten Klaus Barthel Applaus für sein Kommen und seinen Beitrag und luden ihn zum Abschluss ein zu einer Tasse Kaffee mit Käsekuchen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*