Dr. Jürgen Schade
Dr. Jürgen Schade

Dr. Jürgen Schade

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde,

Der Bundeswahlkreis 224 umfasst die Landkreise Starnberg, Bad Tölz/Wolfratshausen und Miesbach und erstreckt sich über den größten Teil des Oberlands von den südlichen Toren Münchens bis zum Schliersee, Walchensee und Ammersee.

Obwohl unser Bundestagsabgeordneter Klaus Barthel diesen Bundeswahlkreis seit nunmehr 17 Jahren intensiv betreut, ist die SPD  im bayerischen Oberland in keiner einfachen Position. Dennoch gibt es in fast allen Städten und Gemeinden Ortsvereine der SPD, die sich vor allem engagiert um die kommunalen Belange in ihren Kommunen kümmern.

Die SPD im Bundeswahlkreis 224 hat nach dem Bundeswahlgesetz die Aufgabe, die oder den Direktkandidatin/en für die Bundestagswahl (voraussichtlich im Herbst 2013) in einer Delegiertenkonferenz aufzustellen und den Wahlkampf zu organisieren.

Wir wollen aber bereits in den Jahren 2011 und 2012 die politische Auseinandersetzung zu wichtigen Themen zusammen mit den Menschen vor Ort führen und haben in diesem Jahr unter anderem folgende Bereiche ausgewählt:

  • Pro und Contra zur Austragung der Winterolympiade in München/Garmisch-Patenkirchen, Ort: Kochel
  • Wie weit geht die Informationsfreiheit in der „Internetgesellschaft“? WikiLeaks und Cyberkrieg, Ort: Starnberg
  • weitere Veranstaltung in Miesbach

Wir freuen uns über alle Anregungen, Zustimmung und Kritik von Ihrer Seite und treten gern mit Ihnen in einen offenen Meinungsaustausch.

Dr. Jürgen Schade
Vorsitzender der SPD im BWK 224


  1. Mick Bajorat sagt:

    Ich bin sehr dafür, dass der BWK die bundespolitische Diskussion in Gang hält und in den jeweiligen Kreisverbänden vorantreibt. Besonders spannend stelle ich mir die Diskussion um das Forschrittsprogramm vor, und ich wünsche mir eine gute Vorbereitung durch den BWK

    • Harald Schneider sagt:

      Lieber Mick,
      guter Vorschlag, mit dem Du bei Jürgen Schade offene Türen einläufst. Er hat sich schon zu “NF” geäußert, ich mich auch. Zu überlegen ist, ob wir damit gleich auf die BWK-Ebene gehen oder erst mal die OV anstoßen. Zu viel zeit bleibt nicht ..
      Gruß, Harald

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*